Fußball

Sie sind hier:   Startseite Fußball U9 - SG Eickl./Wienhsn. Spieltag am 05.06.

Spieltag am 05.06.

SG Eicklingen/Wienhausen gewinnt das Flotwedel Derby

Am Mittwoch, den 5.6.24 spielten wir gegen unseren Nachbarn aus dem Flotwedel. Gleich von Beginn an, setzten wir die SG unter Druck. Belont wurde es auch gleich in der 1. Minute. Lian konnte das 1:0 erzielen. Langlingen kam nicht zur Entfaltung. So folgte in der 3. Minute das 2:0. Eine Flanke wurde von einem Langlinger ins eigene Tor befördert. Das 3:0 in der 5. Minute besorgte Jack. Danach kam Langlingen immer besser ins Spiel. Wir waren nicht zielstrebig genug und vernachlässigten unsere Defensive. So konnte sich mehrmals Meilo Sucker, ehemaliger U8 Spieler von uns, mehrfach auf der linken Seite zu Chancen, jedoch ohne Erfolg. So plätscherte das Spiel so vor sich hin bis zur Pause. Kurz in der Halbzeit wurden noch ein paar nicht so gute Sachen angesprochen und ein paar Tips mit auf den Weg gegeben. So wurden wir auch gleich in der 21. Minute mit einem Solo durch Jack belohnt. Jetzt haben wir Langlingen richtig eingeschnürt. Angriff auf Angriff lief jetzt auf das Langlinger Tor. Der Torwart konnte sich mehrmals auszeichnen. In der 28. Minute erhöhte Lian mit einem Lupfer das 5:0. Tom konnte sich in der 35. Minute auch noch in die Torjäger Liste eintragen, nachdem er zuvor schon einige Chancen vergeben hatte. Jack krönnte seine gute Leistung mit seinem dritten Tor. Den Schlußpunkt setzte dann Henry mit dem 8:0, nach super Vorlage durch Jack. Aber wir hätten auch nicht zu Null gespielt, wenn nicht unsere Defensive so stark gewesen wäre. Neben Thore, der ein super Spiel ablieferte, verdienten sich Leonard und David auch ein Sonderlob. Wenn man so hoch führt, ist es erwähnenswert, dass man trotzdem versucht, seine Aufgaben zu erledigen. Nora kam heute mal wieder in der Offensive zum Einsatz. Was sie sehr gut erledigte. Sie muß noch ihre Angst beiseiteschieben. Unser letztes Punktspiel ist dann am Samstag den 15.6.24 in Wohlde. Momentan sind wir sehr stolz, wie sich die Mannschaft entwickelt.

Zum Sieg konnten beitragen: Tom Maleki-Rad, Henri Zabiegay, David Peters, Lian Kemling, Thore Maier, Leonard Doppenberg, Henry Gosewisch, Nora Otte, Jack Mehler, Mila Wiebe.

(R.Berg)

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
nach oben